Lexikon


  

Sie können das Glossar über das Suchfeld und das Stichwortalphabet durchsuchen.

@ | A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z | Alle

Seite: (Zurück)   1  2  3  4
  Alle

P

Peptid

Peptide sind kleinere Bruchstücke von Proteinen und bestehen aus wenigen Aminosäuren. 


placebokontrollierte Doppelblindstudie

Bestimmte Art von Studien, bei der eine Gruppe der Teilnehmer eine bestimmte Behandlung erhält, während die andere Gruppe nur ein Scheinmittel bzw. eine Scheinbehandlung (Placebo) erhält. Um eine subjektive Interpretation durch die Teilnehmer und die Studienmitarbeiter auszuschließen, wird die Zuordnung in die Gruppen meist doppelt-verblindet, das bedeutet weder die Teilnehmer noch die zuständigen Studienmitarbeiter wissen, wer welche Behandlung erhält. Die Zuteilung erfolgt nach einem vorher nach Zufallsprinzip erstellten Schema und wird von anderen Mitarbeitern ausgeführt, die keinen Kontakt zu den Teilnehmer haben. Auch die Datenanalyse wird nach Möglichkeit noch teil-verblindet durchgeführt (Gruppe A und B). Erst dann erfolgt eine Entblindung der Zuordnung und man kann anhand der Ergebnisse beurteilen, ob die Behandlung einen Vorteil zu Placebo hat oder nicht.


R

Refräktäre Zöliakie

Wenn sich die Beschwerden und Anzeichen der Zöliakie trotz langfristiger Einhaltung einer strikt glutenfreien Diät nicht deutlich bessern oder plötzlich erneut auftreten,  kann es sich in seltenen Fällen um eine refraktäre Zöliakie handeln, die ernste Folgen haben kann. Betroffene sollten sich deshalb unbedingt in spezialisierten Zentren behandeln lassen.


S

Schleimhaut

Die Schleimhaut ist eine Schutzschicht, die das Innere der Körperhöheln wie die Mundhöhle, den Darm, den Nasen-Rachenraum oder die Lunge auskleidet. Neben dem Schutz dieser Organe trägt der Schleim, den die Schleimhaut produziert, unter anderem zum Transport der Nahrung durch den Darm bei. Die Zellen der Dünndarmschleimhaut sind außerdem verantwortlich die Nährstoffaufnahme.


Sedierung

Sedierung bedeuete in diesem Zusammenhang, dass der Patient ein Schlaf- oder Beruhigungsmittel erhält und die Untersuchung dadurch nicht bewusst mitbekommt.  Eine Sedierung ist meist sehr gut verträglich. Nach dem Aufwachen sind die Patienten meist sehr schnell wieder bei vollem Bewusstsein.


T

TGA-IgA

Antikörper (= Immunglobuline) der Klasse IgA gegen Gewebstransglutaminase sind ein hervorragender Blutwert zur Diagnose der Zöliakie und sollte der erste Test sein, der bei Verdacht oder Ausschluss einer Zöliakie durchgeführt wird.


tTG

Antikörper gegen Gewebs-Transglutaminase, ein Enzym, das bestimmte Moleküle in ihrer Struktur verändern kann, zum Beispiel Gliadin.


U

Ulzerative Jejunitis

Entzündung des Leerdarms (Jejunum), der zweite Abschnitt des Dünndarms. Dabei kommt es zu Schädigungen der Schleimhaut im Jejunum und es entwickeln sich Geschwüre (Ulzerationen). Die ulzerative Jejunitis ist eine seltene Komplikation der refraktären Zöliakie. Die Behandlung ist schwierig und kann sogar eine Operation erforderlich machen, um die von Geschwüren betroffenen Bereiche zu entfernen.



Seite: (Zurück)   1  2  3  4
  Alle