List of active policies

Name Type User consent
Privacy Policy and Terms of Use for the Moodle Learning Platform “Early Nutrition eAcademy (ENeA)“ Site policy All users

Summary

Erklärung zum Datenschutz und zu Nutzungsbedingungen

Die datenschutzrechtlichen Informationen und Nutzungsbedingungen sind mir bekannt und ich nehme sie hiermit an.
Ich habe zur Kenntnis genommen, dass bei der Nutzung der Lernplattform personenbezogene Pflichtangaben verarbeitet werden.

Mit der Verarbeitung dieser im »persönlichen Profil« hinterlegten Daten und der von mir in meinem Namen veröffentlichten Beiträge bin ich einverstanden. Ebenso stimme ich zu, dass die Daten, die durch meine Nutzung im Rahmen eines »Kurses« entstehen, verarbeitet werden.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit auf der Startseite der Lernplattform einsehen.

Declaration on Data Privacy and Terms of Use

I am aware of the data protection information and the Terms of Use, and I hereby accept them.
I have taken note of the fact that mandatory personal data are processed when I use the Learning Platform.
I agree to the processing of these data stored in my “personal profile” and the posts published by me under my name. Likewise, I agree that the data generated by my use in the context of a “module” will be processed.
I can view this consent at any time on the homepage of the Learning Platform.

Full policy

Legal Note: The only legal binding language of these Terms and Conditions of Use is German and even though there may be translations of these Terms and Conditions into languages other than German, the German version shall be the definitive and binding version and German shall be the only language used in the interpretation of these Terms and Conditions.

Access to and using of the elearning platform "Early Nutrition eAcademy (ENeA)" can only be granted if you give your consent to the following Terms of Use and the recording and processing of your data. You can revoke this consent at any time by sending an e-mail to ENeA@med.lmu.de. In case of revocation you will not be able to participate in the elearning Program.

 Please scroll down for the English Version.


Nutzungsbedingungen und Datenverwendungshinweis für die Verwendung der Moodle Lernplattform »Early Nutrition eAcademy (ENeA)«

Die folgenden Bedingungen gelten für alle Nutzer/-innen der Moodle Lernplattform »Early Nutrition eAcademy (ENeA)« der LMU München, im Folgenden abgekürzt durch »Lernplattform«. Sie finden Anwendung auf alle registrierten Nutzer/-innen der Lernplattform sowie Nutzer/-innen von Besucher-/Gastzugängen.

§ 1 Zweck - Was ist »ENeA« und für was kann es genutzt werden?

Die Early Nutrition eAcademy (ENeA) ist eine kostenfreie E-Learning-Kooperation der LMU München, der Early Nutrition Academy (ENA) und dem Dr. von Haunerschen Kinderspitalam Klinikum der LMU München. Ziel von ENeA ist die Bereitstellung von e-Learning-Modulen zu Themen im Bereich der frühen Ernährung und Lebensstil unter Einbeziehung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus internationalen Forschungsprojekten wie EarlyNutrition, EARNEST und anderen kooperierenden Initiativen, die von der Europäischen Kommission gefördert werden.

Die e-Module richten sich an Gesundheitsfachleute im Bereich der frühkindlichen Ernährung auf der ganzen Welt, die darauf hinarbeiten, die Gesundheitsversorgung zu verbessern und gleichzeitig ihre Karriere zu fördern.

Die Module richten sich insbesondere an Kinderärzte, Gynäkologen, Allgemeinmediziner und Hebammen oder Krankenschwestern, die engen Kontakt zu schwangeren und stillenden Frauen, ihren Säuglingen und jungen Familien haben und an einer medizinischen Weiterbildung interessiert sind. Die Module werden von führenden Experten auf diesem Gebiet erstellt und von Fachkollegen begutachtet.

Alle Module sind weiter in 10-15-minütige Lernbündel unterteilt, um die zeitliche Flexibilität zu maximieren. Zusätzliche weiterführende Lektüre und Referenzen stellen sicher, dass vertiefte Interessen bei Bedarf berücksichtigt werden können.

Nach erfolgreich bestandenem CME Test erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat.

Hinweis: Die ausgestellten Zertifikate der Early Nutrition eAcademy sind kein akademischer Abschluss und berechtigen nicht zu einem Anspruch auf irgendeine Art von ECTS oder akademischer Qualifikation.

§ 2 Datenschutz

Durch die Nutzung der Lernplattform werden persönliche Daten über Sie verarbeitet. Die Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie hinsichtlich der Datenerfassung und -verarbeitung haben. Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind insbesondere die EU-Datenschutzgrundverordnung sowie das Bayerische Datenschutzgesetz. Die erhobenen Daten werden zu dem unter § 1 beschriebenen Zweck verarbeitet. Die bereitgestellten Informationen, beispielsweise Kursfortschritt, Abschluss, Email-Adresse, Name und zusätzlich aggregierte Daten werden ausschließlich für den unter § 1 beschriebenen Zweck verarbeitet sowie zur fortlaufenden technischen Verbesserung des Systembetriebs durch den/die Betreiber/-in der Lernplattform (siehe § 5). Es ist nicht beabsichtigt, die Daten zu anderen als den o.g. Zwecken zu verwenden. Falls die Daten in der Zukunft doch zu anderen Zwecken, z.B. für wissenschaftliche Forschungszwecke, verwendet werden sollen, werden wir Sie vorab informieren.

Es erfolgt kein Profiling im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung. Tests werden automatisch und anonym ausgewertet. Die Testfragen sind für jeden einzelnen Kurs durch Menschen fachlich zusammengestellt. Im Folgenden beschreiben wir Ihnen welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Andere personenbezogene Daten dürfen auf der Lernplattform nur bei entsprechender vorhandener gesetzlicher Grundlage nach den gesetzlichen Vorgaben erhoben und weiterverarbeitet werden.

§ 2.1 Anmeldung an der Lernplattform

Die Nutzung dieses Systems ist nur für Nutzer/-innen über 16 Jahre erlaubt. Sollten Sie unter 16 Jahre alt sein und die Nutzung der Lernplattform für Sie zwingend erforderlich sein, so kontaktieren Sie bitte den Systembetreiber wie unter § 5 beschrieben.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung werden folgende Daten erhoben:

·       Name

·       Vorname

·       Anrede

·       Wohnort/Land

·       E-Mail-Adresse

·       Arbeitserfahrung

·       Ausgeübter Beruf

§ 2.2 Welche Daten werden gespeichert?

Die meisten Daten werden von Ihnen selbst eingegeben, dies sind sogenannte "Bestandsdaten", die Sie z.B. im Rahmen von Foren aktiv eingeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Bestandsdaten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch. Stammdaten sind Angaben wie bspw. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse (wie unter § 2.1 beschrieben). Bewegungsdaten umfassen, welche Kurse Sie nutzen und was Sie wann in diesen Kursen getan haben (z.B. welche Seiten Sie aufgerufen haben) oder zum Beispiel Ihre Leistungsergebnisse aus den Kursen (Testergebnisse u.ä).

Die meisten Daten werden in der Datenbank der Lernplattform gespeichert. Diese befindet sich auf Servern, die vom Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) betrieben werden. Das LRZ erstellt zusätzlich Protokolle über Ihre Nutzung. Folgende Daten werden durch das LRZ gespeichert: IP-Adresse des zugreifenden Endgeräts; Datum und Uhrzeit des Zugriffs; aufgerufene Ressource; Status-Code des antwortenden Webservers; Größe der übertragenen Daten; Webseite, von der aus die ausgelieferte Ressource aufgerufen wurde ("Referer"); Browsertyp-Identifikation; im Fehlerfall vom Webserver ausgegebene Fehlermeldung.

Die vom LRZ gespeicherten Bewegungsdaten werden ausschließlich zu technischen oder statistischen Zwecken erfasst. Die hierfür nötigen Datenübertragungen erfolgen gesichert.

§ 2.3 Cookies

Cookies (kurze Textinformationen) werden durch die Lernplattform auf mehrere Arten genutzt:

Session-Cookie: Dieses Cookie ist notwendig, damit die Lernplattform Sie über mehrere Seitenaufrufe hinweg identifizieren kann, ohne dass Sie sich bei jedem Seitenwechsel neu authentifizieren müssen. Das Cookie wird beim ersten Aufruf der Lernplattform gesetzt und bleibt erhalten bis Sie sich aus der Lernplattform abmelden bzw. Ihren Browser schließen (Letzteres kann ggf. durch lokale Browser-Einstellungen unterbunden werden).

Usability-Cookies: Einzelne Komponenten der Lernplattform verwenden Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen - etwa um den Zustand ein- bzw. ausgeblendeter Webseiten-Elemente über mehrere Seitenaufrufe hinweg zu speichern.

Das andere Cookie dient der Bequemlichkeit und heißt standardmäßig MoodleID. Dieses Cookie speichert den Anmeldenamen im Webbrowser und bleibt auch nach dem Abmelden erhalten. Beim nächsten Login ist dann Ihr Anmeldename bereits eingetragen. Dieses Cookie können Sie verbieten, müssen dann aber bei jedem Login Ihren Anmeldenamen neu eingeben.

§ 2.4 Wer hat auf was Zugriff?

Die Plattform besteht aus „Modules“, die wiederum in „Units“ eingeteilt sind.

Kursverantwortliche und Manager/-innen sind im Allgemeinen Mitarbeiter der LMU und des Klinikums der LMU. Sie haben Zugriffsrechte für einen Kursraum, den sie betreuen. Sie haben die Möglichkeit, Inhalte und Aktivitäten einzustellen sowie den Zugriff auf den Kurs und die Rollen und Rechte innerhalb des Kurses zu steuern. Für die Teilnehmer/-innenverwaltung können sie auf die Teilnehmer/-innenliste und somit die Stammdaten aller Kursteilnehmer/-innen zugreifen sowie für die Freischaltung der Teilnehmer/-innen auf den Vornamen, Nachnamen und E-Mail Adresse aller Nutzer/-innen. Außerdem auf alle Inhalte, welche die Nutzer/-innen im Kurs erstellen (z.B. Foreneinträge, Abgaben).

Administrator/-innen sind die mit der technischen Verwaltung der Lernplattform betrauten Personen und haben Zugriffsrechte für das gesamte System. Sie können auf alle Daten der Lernplattform zugreifen sowie auf die vom LRZ erhobenen Bewegungsdaten. Diese Rechte erhalten nur wenige Mitarbeiter/-innen der Systembetreuung beauftragt sind.

LRZ-Administrator/-innen können (aus technischer Sicht) uneingeschränkt auf die Lernplattform zugreifen. Zu Ihren Dienstaufgaben gehört aber nur der Zugriff auf Protokolldaten.

 § 2.5 Weitergabe und Empfänger

Die meisten Daten werden in der Datenbank der Lernplattform gespeichert. Diese befindet sich auf Servern, die vom Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) betrieben werden. Das LRZ erstellt zusätzlich Protokolle über Ihre Nutzung. Die Datenverarbeitung erfolgt beim LRZ, mit dem ein Auftragsverarbeitungsvertrag zwischen der LMU und dem LRZ besteht.

§ 2.5.1 Support und Anfragen

In vielen Fällen sind unsere Mitarbeiter/-innen Ihre ersten Ansprechpartner/-innen. Bitte nutzen Sie unsere Support-Email Adresse: enea@med.lmu.de. Wenn Sie sich direkt an uns wenden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Bei Erhalt einer E-Mail wird davon ausgegangen, dass auch die Beantwortung mittels E-Mail gewünscht ist, es sei denn, Sie bringen den Wunsch nach einer anderen Form der Kommunikation zum Ausdruck. Ggf. wird Ihre E-Mail zur weiteren Bearbeitung an die zuständige Stelle (z.B. Kursverantwortliche, Rechnerbetriebsgruppen, Mitarbeiter/-innen der zentralen Universitätsverwaltung, Dekanat, externe Dienstleister) weitergeleitet.

§ 2.5.2 Programmfortschritt

Um den Fortschritt Ihrer Bearbeitung zu überprüfen, kann Ihr/e länderspezifische/r Ansprechpartner/-in (siehe § 2.4) Ihre Daten einsehen.

§ 2.6 Löschung

Die personenbezogenen Daten werden aus dem System gelöscht, sobald sie nicht mehr für den Erhebungszweck benötigt werden.

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Nutzerprofile werden fünf Jahre nach dem letzten Login oder bei Widerruf gelöscht.

Die Daten aus der Teilnahme des Kurses werden bis zur Löschung des Kurses gespeichert. Ergebnisse aus Tests, Lernpaketen und Aufgaben und Daten zum Abschluss des Kurses und der Gesamtbewertung werden maximal bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aufbewahrt.

Eine Löschungsprüfung erfolgt regelmäßig und zumindest jährlich.

§ 2.7 Ihre Rechte

Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen verschiedene Ansprüche gegenüber der verantwortlichen Stelle im Hinblick auf die über Sie gespeicherten Daten. Zu Ihren Rechten gehören:

Auskunft (Art. 15 DSGVO): Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen (siehe § 5) das Recht, Auskunft über die Daten, die über Sie gespeichert werden, zu erhalten. 

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO): Sofern inkorrekte Daten gespeichert werden, können Sie diese z.T. selber anpassen (selbst erfasste Profildaten) oder den Verantwortlichen auffordern dies zu tun. Der Verantwortliche wird der Aufforderung nachkommen, sofern die Berichtigung berechtigt und angemessen ist (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO): Sie haben einen Anspruch darauf, dass Daten gelöscht werden, die tatsächlich falsch sind oder für die der Verantwortliche keinen weiteren Zweck hat. Ein Recht auf Löschung von Daten besteht nicht, wenn der Verantwortliche verpflichtet ist, die Daten aus gesetzlichen Gründen oder durch andere Verpflichtungen noch vorzuhalten (Nachweis von Unterweisungen, Nachweis Qualitätssicherung, urheberrechtliche Nutzungsrechte, Prüfungsrecht). Die Pflicht zur Aufbewahrung von Daten kann auch nach Beendigung der Teilnahme am Kurs / des Beschäftigungsverhältnisses bestehen. Es besteht ebenfalls kein Anspruch auf Löschung, wenn Informationen von Ihnen selber erfasst wurden und diese im Kontext mit Informationen anderer Nutzer stehen (z.B. Forenbeiträge).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO): Die Verantwortlichen werden sicherstellen, dass Daten im Falle der Einschränkung nur solchen Personen zugänglich sind, die die Daten unbedingt einsehen müssen. Dazu können sie sich der Mittel der Pseudonymisierung und der Anonymisierung bedienen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO): Sie können der weiteren Nutzung der Daten widersprechen. Dies kann nur in die Zukunft hinein wirksam werden. Das Widerspruchsrecht ist keine automatische Verpflichtung zur Löschung der Daten für den Verantwortlichen. Sofern der Verantwortliche Speicherpflichten aus anderen Gründen hat, wird er dies abwägen und Sie informieren.

Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO): Sie haben einen Anspruch, Daten, die von Ihnen selber erfasst wurden, in einem elektronischen Format zu erhalten, das für die Nutzung an anderer Stelle eingesetzt werden kann. Das Recht ist beschränkt auf Daten, die aufgrund einer Einwilligung oder aufgrund Vertrages verarbeitet werden und die nicht einem Geschäftsgeheimnis oder anderer Verschwiegenheitspflichten unterliegen und daher nicht an andere Stellen übertragen werden dürfen oder die die Rechte anderer, z.B. Urheberrecht, betreffen.

Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO): Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie danach keinen Zugang zur Lernplattform mehr erhalten und eine Teilnahme an einem Kurs nicht mehr möglich ist. Der Widerruf lässt die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs unberührt.

Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie eine Datenschutz-Aufsichtsbehörde ansprechen (Art. 77 DSGVO). Die für die LMU zuständige Aufsichtsbehörde finden Sie unter § 5. Bitte sprechen Sie zuerst den Verantwortlichen bzw. den behördlichen Datenschutzbeauftragten an (siehe § 5). In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.

Bei Löschung, Einschränkung oder Widerruf ist eine weitere Nutzung der Lernplattform sowie der Zugang zu den dort gespeicherten Lerninhalten sowie die Teilnahme an den dort vorhandenen Aktivitäten und Funktionen mit sofortiger Wirkung nicht mehr gewährleistet.

§ 3 Nutzungspflichten

Durch die Registrierung wird dem Nutzer bzw. der Nutzerin ein nicht übertragbares, einfaches Nutzungsrecht der Lernplattform übertragen.

Alle anderen Nutzungen der Lernplattform als die unter § 1 beschriebenen ‑ insbesondere private und/oder gewerblichen Nutzungen ‑ sowie die Nutzung für Marketingzwecke sind ausdrücklich untersagt. Allen Nutzer/-innen der Lernplattform ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu speichern, weiterzuverarbeiten, zu verändern, zu unterdrücken oder zu löschen. Dem Nutzer bzw. der Nutzerin zur Verfügung gestellter Speicherplatz darf ausschließlich zur Speicherung der erstellten Inhalte benutzt werden. Ebenso ist ein vom Zweck abweichender Gebrauch untersagt.

Darüber hinaus sind die Nutzenden verpflichtet, gesetzliche Bestimmungen im Allgemeinen sowie im Speziellen des Urheberrechtes und des Datenschutzes einzuhalten. Bei der Verlinkung auf externe Websites ist durch den Nutzer bzw. die Nutzerin zu prüfen, dass diese keine rechtswidrigen Inhalte aufweisen. 

Nutzende dürfen keine gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßende, pornographische, obszöne, diffamierende, verleumderische, beleidigende, bedrohende, volksverhetzende oder rassistische Inhalte in die Lernplattform einstellen. Auch das Einstellen von Inhalten zum Zwecke der Werbung jeder Art, sowie die Übermittlung von Informationen, welche einen Virus, einen Fehler, Manipulationen oder ähnliche schädigende Elemente enthalten, ist untersagt, ebenso wie das Einstellen von Inhalten, die das Ansehen der LMU München oder des Klinikums der LMU München schädigen.

§ 3.1 Besondere Pflichten im Umgang mit personenbezogenen Daten

Im Rahmen von Kursen haben Sie teilweise Zugriff auf personenbezogene Daten, z.B. die Namen und E-Mail-Adressen oder Foreneinträge von anderen Kursteilnehmer/-innen. Alle Nutzer/-innen sind verpflichtet, die ihnen zugänglichen Daten anderer Nutzer/-innen, sowie personenbezogene Daten, zu denen sie Zugang erhalten, streng vertraulich zu behandeln und nicht unbefugt an Dritte weiterzugeben oder für andere Zwecke zu verarbeiten. Eine Ausnahme stellt ausschließlich die entsprechende schriftliche Einwilligung der oder des jeweils Betroffenen dar.

Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Patientendaten/Gesundheitsdaten) dürfen nur nach den Vorgaben der DSGVO und sonstiger gesetzlicher Vorgaben mit ausdrücklicher schriftlicher und wirksamer Einwilligung der oder des Betroffenen zweckgebunden ins System eingestellt werden. Grundsätzlich sind derartige Daten nur pseudonymisierter, möglichst aber anonymisierter Form zu verarbeiten.

§ 3.2 Urheberrecht

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Alle auf Internetseiten abgebildeten Marken, Logos, Warenzeichen und Produktnamen unterliegen den Schutzrechten der Betreiber und dürfen nicht ohne Erlaubnis verwendet werden. Mit der Präsentation dieser Marken auf der Website werden keine Rechte zur Nutzung eingeräumt und impliziert nicht, dass diese Marken und Logos nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

§ 4 Weitere Regelungen

§ 4.1 Haftung auf Seiten der Nutzer/-innen

Verstößt ein/-e Nutzer/-in schuldhaft gegen die Nutzungsbedingungen oder gegen gesetzliche Pflichten, so haftet er/sie den gesetzlichen Vorgaben entsprechend.

§ 4.2 Nutzungsausschluss

Besteht ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, so wird der Nutzer bzw. die Nutzerin aufgefordert, dieses Verhalten zu unterlassen. Kommt er bzw. sie dieser Aufforderung nicht nach, so wird er bzw. sie von den Administratoren/-innen der Lernplattform von der Nutzung ausgeschlossen. Ein Anspruch auf eine Wiederzulassung besteht nicht. Voraussetzung für eine Wiederzulassung ist u.a. ein schriftlicher Antrag mit der Versicherung, dass das missbräuchliche Verhalten in Zukunft unterlassen wird.

§ 4.3 Haftung auf Seiten der LMU München

Die LMU München, als Betreiberin der Lernplattform, haftet ausschließlich für grob fahrlässige bzw. vorsätzlich begangene Pflichtverletzungen. Das gilt insbesondere auch für solche Schäden, die durch das Herunterladen von Software oder Materialien von Nutzenden entstehen. Die LMU München ist von Ansprüchen Dritter aus der Nichtbeachtung von Urheberrechten durch die Nutzenden der Lernplattform freizustellen.

§ 4.4 Änderung der Nutzungsbedingungen

Die LMU München behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen zu erweitern oder zu ändern.

Über Änderungen an den Nutzungsbedingungen werden Nutzer/-innen der Lernplattform fortlaufend informiert. Die jeweils gültigen Nutzungsbedingungen werden auf der Lernplattform veröffentlicht.

§ 4.5 Rechtswirksamkeit

Diese Ausführungen sind als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

§ 5 Verantwortliche Stellen

Kursverwaltung, Kursbetreuung, Inhalte der Kurse:

Für die Inhalte und den Betrieb der jeweiligen Kurse und Kursbereiche innerhalb der Lernplattform sind die jeweiligen Mitarbeiter des Early Nutrition eAcademy (ENeA) verantwortlich (siehe Disclaimer der Lernplattform).

Systembetreuung:

Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Zuständige Daten verarbeitende Dienststelle

Referat VI.6 eUniversity-Konzepte und LMU Geschäftsstelle Kinderklinik Prof. Berthold Koletzko

Lindwurmstr. 4

80337 München

enea@med.lmu.de

§ 6 Behördlicher Datenschutzbeauftragter der LMU:


Ludwig-Maximilians-Universität München

- Behördlicher Datenschutzbeauftragter -
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Internet: www.lmu.de/datenschutz

 

§ 7 Datenschutz-Aufsichtsbehörde der LMU:

Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz

Wagmüllerstraße 18, 80538 München

Internet: www.datenschutz-bayern.de

§ 8 Verwendung des Webseiten-Analysetools Matomo (vormals PIWIK)

Programme zur Auswertung des Nutzerverhaltens auf den Internetseiten der LMU werden von der LMU nur in anonymisierter Form eingesetzt. Wir nutzen auf einigen Internetseiten das Open-Source-Software-Tool Matomo (vormals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens. Die Software setzt ein Cookie auf Ihrem Rechner. Werden Einzelseiten - auch Unterseiten - unserer Internetseiten aufgerufen, so werden folgende Daten anonymisiert gespeichert:

Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems (System des Nutzers)

·       Die aufgerufene Internetseite

·       Die Internetseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Internetseite gelangt ist (Referer)

·       Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Internetseite aufgerufen werden

·       Die Verweildauer auf der Internetseite

·       Die Häufigkeit des Aufrufs der Internetseite

·       Informationen über Betriebssystem, Browsertyp, Bildschirmauflösung

Die Software Matomo ist so eingestellt, dass IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden. Auf diese Weise ist eine eindeutige Zuordnung zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich. Hierdurch ist Ihre IP-Adresse auch vor einer Auswertung stets anonymisiert.

Die Software läuft ausschließlich auf den Servern der LMU. Eine Speicherung der Daten findet nur auf diesen statt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Weitere Informationen zu Matomo finden Sie unter https://matomo.org/docs/privacy/ (externer Link).

Die Nutzung von Matomo kann durch Einstellungen in Ihrem Internetbrowser generell abgeschaltet werden.

Sie können sich redaktionell entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Internet-Analyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Internetseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer – nicht personenbezogener – Daten zu ermöglichen. Die Verwendung des Internet-Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität der Internetseiten und ihrer Inhalte sowie die Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. Durch Webanalyse-Cookies wird deutlich, wie die Internetseite genutzt wird, wodurch das Angebot optimiert werden kann.

Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, entfernen Sie bitte den Haken bei der Checkbox am Ende der Seite, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Der Einsatz von Google-Analytics auf den Webservern der LMU erfolgt aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht.


ENGLISH VERSION

Privacy Policy and Terms of Use for the Moodle Learning Platform “Early Nutrition eAcademy (ENeA)“

The following terms and conditions apply to all users of LMU Munich’s Moodle learning platform “Early Nutrition eAcademy (ENeA)“, which will be abbreviated as “Learning Platform” in the following. They apply to all registered users of the Learning Platform and to users with visitor/guest access.

1. Purpose – What Is “ENeA” and What Can It Be Used for?

The Early Nutrition eAcademy (ENeA) is a free of charge e-learning co-operation by the LMU Munich, the Early Nutrition Academy (ENA) and the Dr. von Hauner Children's Hospital at the LMU Medical Center, Munich. ENeA's aim is to provide e-learning modules on topics in the area of early nutrition and lifestyle by incorporating the latest scientific findings from international research projects such as the EarlyNutrition, EARNEST and other co-operating initiatives which are funded by the European Commission.

The e-modules are designed for health care professionals and new investigators in the area of early nutrition throughout the world who are aiming to improve health care services whilst fostering their careers.

The modules are especially aimed at pediatricians, gynecologists, general practitioners and midwives or nurses who have close contact with pregnant and lactating women, their infants and young families, and who are interested in obtaining Continuing Medical Education. The modules are created and peer-reviewed by leading experts in the field.

All modules are further broken down into 10-15 minute learning bundles to maximize time flexibility. Additional further reading and references ensure that more in-depth interests can be taken into account if necessary.

After successfully passing the CME test, participants receive a CME Certificate of Completion.

Note: The certificates issued by the Early Nutrition eAcademy are not academic degrees and do not entitle the holder to any kind of ECTS or academic qualification.

2. Data Protection

Personal data related to you will be processed when you use the Learning Platform. The data are associate with you personally. It is our duty to inform you that these data will be collected and processed and what your rights are with regard to the collection and processing of data. We ensure that internally persons only receive access to this information if they absolutely need it. Personal data are treated confidentially by us and not made available to the general public.

The basis for processing personal data is in particular the EU General Data Protection Regulation (GDPR) and the Bavarian Data Protection Act (Bayerische Datenschutzgesetz). The collected data will be processed for the purpose described in Section 1. The information provided, such as progress in the course, completion, e-mail address, name and other aggregated data, is processed exclusively for the purpose described under Section 1 and for the continuous technical improvement of the system operation by the operator of the Learning Platform (see Section 5). The intention is not to use the data for purposes other than those mentioned above. If the data are to be used for other purposes in the future, e.g. for scientific research purposes, we will inform you in advance.

There is no profiling in the sense of the EU General Data Protection Regulation. Tests are evaluated automatically and anonymously. The test questions for each individual course are professionally compiled by people. In the following, we will describe the personal data processed. Other personal data may only be collected and processed on the Learning Platform in accordance with the legal requirements if there is an appropriate legal basis.

2.1 Registration on the Learning Platform

Use of this system is only permitted for users over the age of 16. If you are under the age of 16 and the use of the Learning Platform is mandatory for you, please contact the system operator as described in Section 5.

At the time of registration, the following data will be collected:

·       Surname

·       Given name

·       Salutation (Mr./Ms./Mrs./Dr.)

·       Place of residence/Country

·       E-mail address

·       Work experience

·       Current occupation

2.2 What Data Are Stored?

Most of the data are entered by you yourself. These data are so-called “inventory data,” which you actively enter, for example, in forums. Therefore, you already know these data. Other inventory data are automatically generated by evaluations during tests and tasks. Master data consist of information such as your name and e-mail address (as described in Section 2.1). Engagement data include the courses that you use and what you have done in these courses and when (e.g. which pages you have accessed) or, for example, your performance results in the courses (test results, etc.).

Most data are stored in the database of the Learning Platform. This is located on servers operated by the Leibniz Supercomputing Centre of the Bavarian Academy of Sciences and Humanities (Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, LRZ). The LRZ also generates log files on your usage. The following data are stored by the LRZ: IP address of the accessing end device; date and time of access; requested resource; status code of the responding web server; size of the transferred data; website from which the delivered resource was requested (“referrer”); browser type identification; error message issued by the web server in case of an error.

The engagement data stored by the LRZ are recorded exclusively for technical or statistical purposes. The data transfers required for this are secured.

2.3 Cookies

Cookies (short text information) are used by the Learning Platform in several ways:

Session cookie: This cookie is necessary so that the Learning Platform can identify you when you access multiple pages without requiring you to authenticate yourself each time you switch pages. The cookie is stored the first time you access the Learning Platform and remains until you log off the Learning Platform or close your browser (the latter can be prevented by local browser settings, if necessary).

Usability cookies: Individual components of the Learning Platform use cookies to increase user friendliness – for example, to save the status of visible or hidden website elements when multiple pages are accessed.

The other cookie is for convenience and is called MoodleID by default. This cookie stores the login name in the web browser and remains there even after you log out. When you log in the next time, your login name is already entered. You can prevent this cookie from being set, but then you will have to enter your login name each time you log in.

2.4 Who Has Access to What?

The platform consists of “modules” that are divided into “units.”

Course directors and managers are generally employees of the LMU and the LMU Klinikum. They have access rights to a course room that they are in charge of. They are able to set content and activities, while also controlling access to the course and the roles and rights within the course. For the management of participants, they can access the list of participants and thus the master data of all course participants. For the activation of participants, they can access the given name, surname and e-mail address of all users. In addition to this, they have access to all content that users create in the course (e.g. forum entries, submissions)

Administrators are the persons entrusted with the technical administration of the Learning Platform and have access rights for the entire system. They can access all data of the Learning Platform as well as the engagement data collected by the LRZ. These rights are only granted to a few employees assigned to system support.

LRZ administrators can (from a technical point of view) have unlimited access to the Learning Platform. However, their service tasks only include access to log data.

 2.5 Transmission and Recipient

Most data are stored in the database of the Learning Platform. This is located on servers operated by the Leibniz Supercomputing Centre of the Bavarian Academy of Sciences and Humanities (Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, LRZ). The LRZ also generates log files on your usage. Data processing is handled at the LRZ, and there is a contract data processing agreement between LMU and the LRZ.

2.5.1 Support and Inquiries

In many cases, our employees are your first point of contact. Please use our support e-mail address: enea@med.lmu.de. If you contact us directly, your e-mail address will only be used for correspondence with you. When you receive an e-mail, it is assumed that you also wish to receive a reply by e-mail, unless you express the desire to communicate in another form. If necessary, your e-mail will be forwarded to the responsible department (e.g. course director, computer operation groups, employees of central university administration, deans office, external service providers) for further processing.

2.5.2 Program Progress

In order to check your progress, your country-specific contact person (see Section 2.4) can view your data.

2.6 Erasure

The personal data are erased from the system as soon as they are no longer required for the purpose of collection.

The data in your user profile are stored until the user profile is erased. User profiles are erased five years after the last login or at the time of withdrawal.

The data from participation in the course will be stored until the course is erased. Results from tests, learning packages and tasks as well as data on the completion of the course and the overall assessment are stored at most until the expiration of statutory retention obligations.

An erasure check takes place regularly and at least once a year.

2.7 Your Rights

If the legal requirements are met, you have various rights with regard to the controller in terms of the data stored on you. Your rights include:

Information (Art. 15 GDPR): You have the right to receive information on the data stored on you from the controller (see Section 5). 

Right to rectification (Art. 16 GDPR): If incorrect data are stored, you can rectify them in part yourself (profile data you entered) or ask the controller to do so. The controller will comply with the request if the rectification is justified and appropriate (Art. 16 GDPR).

Right to erasure (Art. 17 GDPR): You have a right to have data erased if such data are actually incorrect or if the controller has no further purpose for them. There is no right to erase data if the controller is obligated to store the data for statutory reasons or due to other obligations (proof of instruction, proof of quality assurance, copyright usage rights, an audit right). The obligation to retain data may also apply after the end of participation in the course / the employment relationship. There is also no right to erasure if information has been entered by you yourself and such information appears in a context with the information provided by other users (e.g. forum posts).

Right to restriction of processing (Art. 18 GDPR): The controller will ensure that data, if restricted, are only accessible to those persons who absolutely must view the data. For this purpose, they may use pseudonymization and anonymization.

Right to object (Art. 21 GDPR): You can object to the further use of the data. This can only be effective for the future. The right to object is not an automatic obligation for the controller to erase the data. If the controller has storage obligations for other reasons, he or she will weigh these against the request and inform you.

Data portability (Art. 20 GDPR): You have a right to receive data entered by you yourself in an electronic format that can be used elsewhere. The right is limited to data processed on the basis of consent or a contract and not subject to a trade secret or other obligations to preserve confidentiality, and therefore may not be transferred to other bodies, or where the data relate to the rights of others, e.g. copyright.

Right of withdrawal (Art. 7 GDPR): You have the right to withdraw your consent to the processing of your data at any time. The withdrawal can lead to the fact that you will no longer be able to access the Learning Platform or participate in a course. Withdrawal does not affect the lawfulness of data processing up to the time of withdrawal.

In the event of a breach of statutory provisions for the protection of the data stored on you, you can contact a data protection supervisory authority (Art. 77 GDPR). The supervisory authority responsible for LMU can be found under Section 5. Please start by contacting the controller or the official data protection officer (see Section 5). In most cases, it is possible to clarify questions and resolve complaints in this way.

In the event of erasure, restriction or withdrawal, further use of the Learning Platform and access to the learning content stored there as well as participation in the activities and functions available there are no longer guaranteed with immediate effect.

3. Responsibilities of the User/ General usage responsibilities

By registering, the user is granted a non-transferable, simple right to use the Learning Platform.

All uses of the Learning Platform other than those described under Section 1 – in particular private and/or commercial uses – and use for marketing purposes are explicitly prohibited. All users of the Learning Platform are prohibited from storing, processing, changing, suppressing or erasing personal data without authorization. Storage space made available to the user may only be used to store the created content. Any use other than for the intended purpose is also prohibited.

In addition, users are obligated to comply with statutory provisions in general and with copyright and data protection law in particular. When linking to external websites, the user must check that they do not contain any unlawful content. 

Users are not allowed to place any content on the Learning Platform if it violates legal regulations or involves pornographic, obscene, defamatory, slanderous, insulting, threatening, inciting or racist content. The placing of content for the purpose of advertising of any kind, as well as the transmission of information that contains a virus, error, manipulation or similar damaging elements, is also prohibited, as is the placing of content that damages the reputation of LMU Munich or the clinic of LMU Munich.

3.1 Special Obligations in Handling Personal Data

In the courses, you may have access in part to personal data, e.g. the names and e-mail addresses or forum entries of other course participants. All users are obligated to treat the data of other users available to them, as well as personal data to which they have access, in a strictly confidential manner and may not to pass them on to third parties or process them for other purposes without authorization. The only exception is the appropriate written consent of the data subject.

Special categories of personal data (e.g. patient data/health data) may only be placed in the system for a specific purpose in accordance with the provisions of the GDPR and other legal requirements with the explicit written and effective consent of the data subject. In principle, such data are only to be processed in a pseudonymized, but wherever possible anonymized form.

3.2 Copyright Law

The content, work and information provided on this website are subject to German copyright and ancillary copyright law. Any kind of duplication, editing, distribution, storage and any kind of use outside the limits of copyright law requires the prior written consent of the respective copyright holder. Unauthorized copying/storage of the information provided on these web pages is not permitted and will be subject to prosecution.

The operators of these pages make an effort to respect the copyrights of others or to rely on their own or license-free work.

All brands, logos, trademarks and product names depicted on internet pages are subject to the property rights of the operators and may not be used without permission. The presentation of these brands on the website does not grant any rights of use and does not imply that these brands and logos are not protected by third party rights.

4. Other Provisions

4.1 Liability on the part of Users

If a user culpably violates the Terms of Use or legal obligations, he/she is liable as stipulated by law.

4.2 Exclusion of Use

If there is a violation of the Terms of Use, the user will be asked to refrain from such behavior. If he or she does not comply with this request, the administrators of the Learning Platform will exclude him or her from using the platform. There is no right to re-admission. One of the conditions for re-admission is a written request with an assurance that the abusive behavior will be refrained from in the future.

4.3 Liability on the part of LMU Munich

LMU Munich, as operator of the Learning Platform, is solely liable for grossly negligent or intentional breaches of duty. This applies in particular to damage caused by downloading software or materials from users. LMU Munich is to be indemnified from claims of third parties due to the non-observance of copyrights by the users of the Learning Platform.

4.4 Amendment of the Terms of Use

LMU Munich reserves the right to extend or amend these Terms of Use.

Users of the Learning Platform are continuously informed about changes to the Terms of Use. The respectively valid Terms of Use are published on the Learning Platform.

4.5 Legal Validity

These explanatory remarks are to be regarded as part of the website that is used to refer to this page. If parts or individual formulations of this text are not consistent with applicable law, or no longer or not completely consistent therewith, such shall not affect the content or validity of the other parts of the document.

5 Responsible Bodies

Course administration, course support, course content:

The respective employees of the Early Nutrition Specialist Program (ENS) are responsible for the content and operation of the respective courses and course areas on the Learning Platform (see Learning Platform Disclaimer).

System Support:

Ludwig-Maximilians-Universität Munich
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 Munich

Responsible Data Controller

Referat VI.6 eUniversity-Konzepte und LMU Geschäftsstelle Kinderklinik Prof. Berthold Koletzko
Lindwurmstr. 4
80337 München
enea@med.lmu.de

 

6 Official Data Protection Officer of LMU

Ludwig-Maximilians-Universität Munich

- Official Data Protection Officer -

Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Internet: www.lmu.de/datenschutz


7 Data Protection Supervisory Authority of LMU:

Bavarian State Commissioner for Data Protection

Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz

Wagmüllerstraße 18, 80538 München

Internet: www.datenschutz-bayern.de

 

8 Use of Webpage Analysis Tool Matomo (formerly PIWIK)

Programs for evaluation of user behavior on the LMU internet pages are only used by the LMU in an anonymized form. On several internet and Moodle pages we use the Open-Source-Software-Tool Matomo (formerly PIWIK) for analysis of your surfing behavior. This software places a cookie on your computer. If individual pages - even sub-pages - of our internet pages are called, then the following anonymized data is saved.

·       Two bytes of the IP address of the calling system (user’s system)

·       The called internet page

·       The internet page from which the user has arrived at the called internet page (referrer)

·       The sub-pages which are called from the called internet page

·       The dwell-time on the internet page

·       The frequency of call-up of the internet page

·       Information about the operating system, type of browser, video display resolution

The software Matomo is set up so that full IP addresses are not saved, but rather two bytes of the IP address are masked. In this way an unambiguous association with the calling computer is not possible. Therefore, your IP address is also always anonymized before any evaluation.

The software runs exclusively on the servers of the LMU. Any saving of data occurs only on these servers. Any transmittal to third parties does not occur. Additional information on Matomo is found at https://matomo.org/docs/privacy/ (external link).

The use of Matomo can be disabled in general by making a corresponding setting in your internet browser.

You can decide whether an unambiguous internet analysis cookie may be saved in your browser in order to allow the operator of the internet page to acquire and analyze various statistical - not personal - data. The use of an internet analysis cookie serves the purpose of improving the quality of the internet pages and their content, and for improving user convenience. Web analysis cookies make it clear how the internet page is being used, so that the offering can be optimized.

However, if you decide against it, then please disable the checkbox to set the Matomo deactivation cookie in your browser.

Your visit to this webpage is currently detected and anonymized by the Matomo web analysis tool. Please click here so that your visit will no longer be detected.

The use of Google Analytics on the LMU web servers does not occur for reasons of data protection.